Hin und Her (2002)

Hin und Her (2002)

Hin und Her – Lustspiel in 2 Akten von Ödön von Horvath

Ort des Geschehens ist ein entlegener Grenzposten zwischen zwei nicht gerade befreundeten Staaten. Ferdinand Havlicek, Drogist im Staat Y, wird, nachdem er sein Geschäft schließen muss, in seinen Geburtstaat X ausgewiesen. Dort findet er auf Grund einer neuen Gesetzeslage keine Aufnahme. So bleibt ihm als Lebensraum lediglich die neutrale Brücke zwischen den beiden Ländern. Um das Schicksal von Havlicek entspinnt sich eine amüsante Komödie. Er fungiert als Bote zwischen den beiden Grenzbeamten Szamek und Konstantin. Als sich die Ministerpräsidenten beider Staaten in der Nacht heimlich auf der Brücke treffen, wird Havlicek von jedem als das vermeintliche Gegenüber angesehen. Doch er kann die Chance sein Problem zu lösen nicht nützen. Zwei Liebesgeschichten – zwischen Konstantin und Eva, der Tochter Szameks und zwischen Frau Hanusch und Havlicek  sorgen zusätzlich für Aufregung und Witz. Als schließlich eine Kranke mit einer Nonne auftaucht, ist die Verwirrung komplett.
Trotz vieler amüsanter Situationen und Szenen vergisst Horvath nicht die Kritik an der Gesellschaft.

Die  Darsteller

Ernst Ramminger
Josef Wilfling
Barbara Reisinger
Kilian Reisinger
Christian Reisinger
Sophia Ithaler
Sandra Garrec
Solene Rousseau
Toni Ithaler
Johanna Wieland
Gabriele Steffin
Thomas Pammer
MaskeSilvia Haubenhofer
SpielleitungToni Ithaler
Aufführungen im Gemeindesaal in Sinabelkirchen
Premiere: Freitag 08.03.200219.30h
Samstag 09.03.200219.30h
Sonntag 10.03.200219.30h
Samstag 16.03.2002 im Dorfhof Markt Hartmannsdorf19.30h

Eintrittspreise: VVK € 4,- Abendkasse: € 5,50, Kinder bis 15 Jahre € 3,-

Dorfhof Markt Hartmannsdorf: € 7,-

Leave a Reply